Tagesgeld Rechner

Tagesgeld Rechner – Was Verbraucher wissen sollten

Hinter dem Tagesgeld steht eine Form der Kapitalanlage, bei welcher der Kunde über die Möglichkeit verfügt, eine bestimmte Geldsumme auf einem entsprechenden Tagesgeldkonto anzulegen. Es werden keine Laufzeiten festgesetzt, gleichzeitig kann der Kunde jederzeit über das Geld verfügen. Insbesondere der letzte Punkt unterscheidet das Tagesgeld von vielen anderen Anlageformen, wie beispielsweise dem Festgeld.

Tagesgeld mit unserem kostenlosen Tagesgeldkonto Vergleich vergleichen und das optimale Angebot finden


Dementsprechend eignet sich das Tagesgeld auch als ein Ansparplan, bei dem der Kontoinhaber Monat für Monat einen frei wählbaren Betrag auf sein Tagesgeldkonto überweist.
Im Allgemeinen ist das Tagesgeldkonto nichts anderes als ein Girokonto mit Guthabenverzinsung. Im Vergleich zum Girokonto kann das Tagesgeldkonto jedoch nicht eingesetzt werden, um den üblichen Zahlungsverkehr zu gewährleisten. Überweisungen oder Zahlungen sind mit diesem Girokonto nicht möglich. Jedoch hat der Kunde die Option, jederzeit das angelegte Geld auf ein so genanntes Referenzkonto zu überweisen. Dieses Referenzkonto wird im Voraus bestimmt und ist beispielsweise das Girokonto des Anlegers.

Welche Möglichkeiten bietet der Tagesgeld Rechner?

Als Geldanlage wird das Tagesgeld immer beliebter. So stellen auch umso mehr Banken und Finanzinstitute die Geldanlage zur Verfügung. Umso wichtiger wird es nun, den Überblick über alle Anbieter und ihre Zinssätze zu bewahren. Mit der Verwendung eines Tagesgeld Rechners können Verbraucher alle wichtigen Daten und Fakten im Auge behalten und gleichzeitig die unterschiedlichsten Anbieter vergleichen.

In der Regel können Interessierte hierbei verschiedene Faktoren eingeben, welche letztendlich die Gesamtrendite des Tagesgeldes beeinflussen. Der Rechner ist nun in der Lage, die Angaben zu berücksichtigen und die entsprechenden Anbieter zu vergleichen. Diesbezüglich legt der Verbraucher das Startkapital und auch die monatliche Rate fest, um einen ungefähren, finanziellen Rahmen zu legen. Mit dem Tagesgeld Rechner können Kunden nun die verschiedenen Zinssätze der Anbieter und Banken vergleichen.

Darüber hinaus berücksichtigen einige Tagesgeld Rechner auch den möglichen Zinseszins, wenn der Kunde angibt, ob die Gutschrift der Zinsen monatlich, quartalsweise oder jährlich erfolgt.

Welche Vorteile bringt der Tagesgeld Rechner seinen Nutzern?

In erster Linie können sich Nutzer mit dem Tagesgeld Rechner viel Arbeit ersparen. Die mühselige Berechnung mit Stift und Papier gehört längst der Vergangenheit an. Mit Hilfe des Rechners müssen Verbraucher nur wenige Klicks tätigen, um die erwarteten Renditen vergleichen zu können. Darüber hinaus zeigt der Rechner nicht nur die Rendite an, sondern vielmehr auch die Entwicklung des Gesamtkapitals im Laufe der Zeit.
Neben Mühe und Zeit können Verbraucher mit dem Rechner auch unnötige Kosten einsparen. Durch den Vergleich liegt es in den Händen des Nutzers, sich für die besten Zinssätze zu entscheiden.

Der Zinsvergleich mit dem Tagesgeld Rechner

Die Zahl der Tagesgeldanbieter nimmt scheinbar Tag für Tag zu, sodass der Verbraucher schnell in Verwirrung gerät. Mit dem Tagesgeld Rechner hat Internetnutzer die Möglichkeit, einen Zinsvergleich durchzuführen. Doch obgleich oft vermutet wird, dass beim Zinsvergleich ausschließlich einige Zahlen miteinander verglichen werden müssen, berücksichtigt der Tagesgeld Rechner viele weiteren Faktoren, um Angebote zu finden, die auf die individuellen Ansprüche des Kunden angepasst sind.

Beim Zinsvergleich sollten auch die Konditionen im Blick gehalten werden

Mit dem Tagesgeld Rechner und im Rahmen eines Zinsvergleichs kann der Verbraucher auf dem ersten Blick erkennen, welche Bank die besten Zinsen offeriert. Doch zusätzlich zur Zinshöhe geht der Tagesgeld Rechner auch auf die Konditionen ein. So sind beispielsweise Banken vorzufinden, eine gewisse Mindesteinlage festlegen, um überhaupt die Vorteile des Tagesgeldes nutzen zu können.

Wichtige Faktoren und Begriffe, die der Tagesgeld Rechner benutzt

Im Feld Anlagesumme kann der Verbraucher den Betrag eingeben, welchen er auf dem Tagesgeldkonto anlegen möchte.
In den Ergebnissen werden zudem auch das Zinsintervall, der Eingangszinssatz und die Gesamtzinsen verglichen. Hierbei umfasst der Faktor „Zinsintervall“ die Information, die Zinsabrechnung am Ende des Monats, quartalweise oder auch jährlich durchgeführt wird.
Der Eingangszinssatz gibt hingegen an, mit welchem Prozentsatz die erste Geldsumme verzinst wird.

Fragen, die mit dem Tagesgeld Rechner beantwortet werden können

Soll die Abwicklung der Geldanlage online oder bei der Hausbank erfolgen? Für welchen Zeitraum ist die Geldanlage überhaupt rentabel? Welche Einlagesicherung bieten die Anbieter?
Für all diese Fragen steht der Tagesgeld Rechner zur Verfügung.
Einen groben Überblick über den Finanzmarkt im Bereich des Tagesgeldes bieten hingegen die vereinfachten Tagesgeld Rechner. In diesem Fall gibt der Rechner vor allem Auskunft über die Anlagesumme und Laufzeit.

Vorteile des Tagesgeldes

Wer mit Hilfe des Rechners nun einen geeigneten Anbieter gefunden hat, kann auch die zahlreichen Vorteile des Tagesgeldes in Anspruch nehmen.

Im Einzelnen zählt das Tagesgeld ohne Zweifel und Einschränkungen zu den sichersten Geldanlagen. Risiken oder gar Verluste können fast vollkommen ausgeschlossen werden. Vielmehr ist auch die Eröffnung des Kontos kostenfrei, wobei die Abwicklung über Internet stattfinden kann.

Mit der Einlagensicherung stellen die Banken die Möglichkeit zur Verfügung, dass mehr als 90 Prozent der Einlage gegen den Totalverlust geschützt wird. Bei diesem vergleichsweise kalkulierbaren Risiko bietet das Tagesgeld eine hohe Rendite an. Der Handel mit Aktien beispielsweise gestaltet sich viel risikoreicher, vor allem bei den stark schwankenden Kursen.

Neben der Sicherheit kann der Kontoinhaber fristlos und jederzeit über das Geld verfügen, Hierbei gibt er im Voraus ein Referenzkonto, zumeist das Girokonto bei der Hausbank, an, von dem die Beträge eingezahlt werden können.
Je nachdem ob die Zinsen nun quartalsweise oder auch monatlich ausgeschüttet werden, besteht zudem der Vorteil der Zinseszinsen.