Beamtenkredit: Welche Vorteile und Nachteile gibt es?

Die Bezeichnung „Beamtenkredit“ müsste mittlerweile jedem Bundesbürger geläufig sein. Es handelt sich bei diesem speziellen Kredit um ein Darlehen mit besonderen Konditionen, welches nur an einen bestimmten Personenkreis vergeben wird.
Der Beamtenkredit stellt keine eigene Kreditform dar, denn es handelt sich lediglich um eine ungeschützte Bezeichnung, die sich auf einen zweckfreien oder zweckgebundenen Kredit stützt. Beamtenkredite werden von Banken und Sparkassen angeboten und in unterschiedlichen Ausführungen, also mit verschiedenen Konditionen angeboten.

Welche Voraussetzungen sollten für den Beamtenkredit gewährleistet sein

Die Bonität des Antragsstellers sollte, wie bei jedem anderen Kredit auch, gewährleistet sein. Zusätzlich sollte der Antragssteller ein ausreichend hohes und langfristiges Einkommen besitzen. Des Weiteren sollte der Antragssteller einer besonderen Personengruppe angehören, denn der Beamtenkredit bezieht sich lediglich auf Beamte wie zum Beispiel Richter, Lehrer, Polizisten, Soldaten und auf Mitarbeiter im öffentlichen Dienst von Bund, Ländern und Gemeinden.
Neben dieser Gliederung unterliegt die Vergabe eines Beamtendarlehens an Beamte einer klaren Vorschrift. Es ist klar definiert, wer die Voraussetzungen für ein Beamtendarlehen erfüllt.

Zum Personenkreis der Beamten gehören beispielsweise:
• technische Beamte
• Polizisten
• Lehrer mit Beamtenstatus
• Richter und Staatsanwälte
• Angestellte, die bei Behörden, Körperschaften und Anstalten angestellt sind

Die Vorteile und Nachteile des Beamtenkredites

Neben den Voraussetzungen, die ein Antragssteller erfüllen muss, gibt es bei einem so speziellen Kreditangebot natürlich auch Vorteile. Die Vorteile, die sich aus dem Kredit für Beamte ergeben, machen die Angebote vieler Banken erst richtig attraktiv. Wie Beamtenkredit24 bestätigt, besteht ein Vorteil darin, dass der Beamtenkredit über besonders hohe Summen (bis zu 120.000 Euro) abgeschlossen werden kann.

Das ist jedoch nur deswegen möglich, weil der Beamte einen Kündigungsschutz besitzt und demnach immer über ein regelmäßiges Einkommen verfügt. Ein weiterer Vorteil erschließt sich aus der Laufzeit, diese kann enorm hoch angesetzt werden. Auch hier ist der Kündigungsschutz die Grundlage für einen solchen Vorteil.

Vorteil: Günstige Konditionen bei Beamtenkrediten

Vorteil: Günstige Konditionen bei Beamtenkrediten

Ebenfalls überaus vorteilhaft sind zumeist die Konditionen eines Beamtenkredits. Gerade dann, wenn man die Konditionierungen einmal mit den Kreditkonditionen eines herkömmlichen Ratenkredits vergleicht.

Diese stehen während der gesamten Laufzeit fest und auch die Zinsen bewegen sich im Gegensatz zu anderen Krediten im unteren Bereich. Des Weiteren können Beamte mit dem Kredit für Beamte sogenannte Sondertilgungen bei der Bank vornehmen, diese sind bei den meisten Banken zudem kostenfrei möglich.

Die Nutzung eines Kredits für Beamte kann unterschiedliche Gründe aufweisen, besonders vorteilhaft und sinnvoll ist der Abschluss jedoch beim Vorhaben von Immobilienkäufen.
Natürlich kann ein Kredit nicht nur Vorteile mit sich bringen, es gibt auch bei diesem Kredit durchaus Nachteile, die ein Beamter bedenken sollte. Beamte die einen Kredit aufnehmen, sollten daran denken, dass Beamtendarlehen endfällige Kredite darstellen und dass demnach die Zinsbelastung während der Laufzeit nicht sinken kann. Außerdem sollte nicht nur auf die Konditionen geachtet werden, sondern auch auf die Versicherung, die mit einem solchen Kredit abgeschlossen werden muss. Die Versicherung ist bei einem Kredit für Beamte die Absicherung für die Bank. Ist die Überschussbeteiligung entsprechend gering, kann ein Beamtenkredit durch die Gesamtzinsbelastung sogar ungünstig sein.

Wer die täglichen Anschaffungen des Lebens, beispielsweise ein Autokauf, tätigen möchte, sollte dafür keinen Beamtenkredit in Betracht ziehen.

Der Vergleich der Beamtenkredite

Um auch bei einem Beamtenkredit die besten Konditionen zu erhalten, sollte ein Vergleich der einzelnen Kreditinstitute vorgenommen werden. Dazu kann beispielsweise ein Online-Rechner genutzt werden. Dieser errechnet mithilfe der Angaben des Antragsstellers die besten Konditionen der einzelnen Angebote.


Ein Kommentar schreiben: