Autokredite von Direkt- und Autobanken im Vergleich

Wer kann in der heutigen Zeit schon auf sein Auto verzichten? Selbst wenn man in der Stadt wohnt, dann hat ein Auto seine Vorteile, aber noch wichtiger ist der fahrbare Untersatz, wenn man in ländlichen Regionen wohnt. Umso schlimmer, wenn der Wagen dann kaputt geht und die Kfz-Werkstatt keine Hoffnung mehr machen kann. In diesem Fall wird es Zeit für einen neuen Wagen, aber ein Auto mal eben vom Konto oder vom Sparguthaben zu finanzieren, das können nur wenige Menschen, die meisten Autofahrer müssen einen Autokredit aufnehmen. Bei der Wahl des Kreditgebers sollte man sich nach Möglichkeit viel Zeit nehmen, denn besonders wenn es um einen Autokredit geht, gibt es eine Menge Angebote und ebenso viele Dingen zu beachten.

Die Angebote der Autobanken

Neuen Spuren hinterlassen mit ihrem neuen Auto, Bildquellenangabe: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Die meisten Autohersteller bieten beim Autokauf auch gleich einen Kredit bei der hauseigenen Bank an. Es ist verlockend, wenn man liest, dass eine Null-Prozent-Finanzierung angeboten wird, aber leider trügt oft der schöne Schein und man sollte sich die Zeit nehmen, um sich genau über die Konditionen der Autobanken zu informieren. Ein Kreditvergleich im Internet kann da sehr hilfreich sein, denn dort kann man im Detail nachlesen, was sich im Einzelnen hinter den Angeboten versteckt. Keine Anzahlung bedeutet in die Regel, dass die monatlichen Raten sehr hoch sind oder wenn die Raten niedrig sind, dann ist die Schlussrate sehr hoch.

Ist die Direktbank empfehlenswert?

Wer einen Neuwagen mit einem Ratenkredit finanzieren will, der sollte im Internet auf jeden Fall die Online-Autokredite vergleichen, denn hier kann man oftmals sehr günstige Angebote finden und davon in mehrfacher Hinsicht profitieren. Mit dem Autokredit von einer Direktbank kann man zum Beispiel den neuen Wagen bar bezahlen und das bedeutet bei den meisten Autohändlern auch, dass man als Barzahler Prozente bekommt.

Insofern ist ein Ratenkredit eine gute Entscheidung, natürlich immer mit der Voraussetzung, dass auch die Konditionen stimmen. Wer einen Autokredit aufnimmt, der nimmt immer einen so genannten zweckgebundenen Kredit auf, denn für die Kreditsumme muss man sich einen neuen Wagen kaufen, und solange der Kredit läuft, bliebt der Kraftfahrzeugbrief als Sicherheit bei der Bank.

Bildquellenangabe: Wilhelmine Wulff / pixelio.de


Ein Kommentar schreiben: