Giro Konto

Das Giro Konto stellt das mit am meisten genutzte Konto in Deutschland dar. Es handelt sich dabei um ein Konto, welches in jedem Fall über viele Wege genutzt werden kann. So ist es möglich, dass das Giro Konto nicht nur am Schalter, sondern auch über das Internet benutzt werden kann. Wer das Internet benutzt wird schnell merken, dass es im Segment Giro Konto unterschiedliche Konten und Funktionen gibt.

Es sollte bei der Wahl der Bank darauf geachtet werden, dass das Girokonto auch zu den eigenen Wünschen passend aufgestellt ist. Wer sich für ein Giro Konto entscheidet, der bekommt dieses unter bestimmten Bedingungen sogar kostenlos angeboten. Es ist möglich, dass die Kosten der Nutzung komplett entfallen, wenn jemand zum Beispiel als Schüler, Student, oder aber auch als Azubi genannt wird. Dies ist in jedem Fall zu empfehlen und macht natürlich Sinn, da somit Kunden an eine Bank gebunden werden können.

Darüber hinaus ist es aber auch möglich, dass ein Giro Konto kostenlos geführt werden kann, sobald eine gewisse Summe als Mindesteingang jeden Monat zu verzeichnen ist. Wer bei einigen Banken einen Mindesteingang von 600 Euro pro Monat vorweisen kann, der bekommt bereits ein kostenloses Girokonto angeboten. Darüber hinaus ist es aber auch möglich, dass das kostenlose Girokonto erst ab einem monatlichen Geldeingang von 1250 Euro angeboten wird.

In den meisten Fällen ist es auch möglich, dass diese Summe über einen Dauerauftrag erreicht wird. Grundsätzlich gibt es allerdings noch weitere Gebühren, die im Zusammenhang mit einem Giro Konto zu nennen sind und die in jedem Fall zu beachten sind. Wer sich für ein Konto entscheidet, der sollte auch darauf achten, ob entsprechende Automaten in der Nähe sind, mit denen er die Möglichkeit hat, schnell an Geld zu gelangen.

Es lohnt sich bei einem Girokonto auf auch die Verzinsung zu achten. Diese ist je nach Konto sehr unterschiedlich. Bei einigen Giro Konten betragen die Guthabenszinsen gerade einmal 0,5% – bei anderen hingegen wird ein Zinssatz von 1,5% pro Jahr angeboten, der damit zum Teil sogar über dem Tagesgeldzins einiger Banken liegt. Es lohnt sich, auch hier die Konten gezielt zu vergleichen.


Ein Kommentar schreiben: